Schülercafé

Im Schuljahr 2008/09 startete das Schülercafé es an der Maria-Montessori-Schule als erstes Geschäftsfeld der Schülerfirma.           

Ab 10 Uhr bieten die Schüler den Gästen im Mensabereich der Schule selbst zubereitete Backwaren sowie Getränke zum Verkauf an. Dabei werden sie von den beteiligten Lehrkräften lernbegleitend unterstützt. Aufgrund der regelmäßigen Durchführung des Schülercafés werden die vielfältigen Arbeitsabläufe eingeübt und die erworbenen Fähigkeiten erweitert.

Die Mitarbeit in einem solchen Projekt bietet gerade für Schüler der Berufsschulstufe, die ihre letzten Schuljahre absolvieren, vielfältige Lernchancen: Sie erhalten einen Einblick in Strukturen und Abläufe, wie sie auch in Betrieben der späteren Berufswelt vorzufinden sind. Dies kann eine Entscheidungshilfe für mögliche Praktika der Schüler darstellen und somit einen Beitrag zur Berufsorientierung leisten.

Außerdem dient die Mitarbeit in der Schülerfirma der Förderung und dem Erwerb wichtiger Schlüsselqualifikationen wie Pünktlichkeit, Ausdauer, Verantwortungsbereitschaft oder Teamfähigkeit sowie das Einüben angemessener Umgangsformen.

Ein weiterer Lernschritt der Schülerfirma besteht darin, auch außerhalb der eigenen Schule Erfahrungen mit dem Schülerservice zu sammeln, Produkte anzubieten und sich zu präsentieren. Daher sucht die Schülerfirma der MMS andere Schulen sowie außerschulische Partner, die Interesse an Kooperation und Zusammenarbeit haben.